Produktinformationen zu den Vitalpilzen

Liebe Leser,

Auf dieser Seite haben wir für Sie nützliche Informationen über Vitalpilze zusammengetragen. Diese Informationen dienen als Überblick und erheben nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Für detaillierte Fragen können Sie uns gerne (via Kontaktformular oder per Telefon) kontaktieren.

Pulver in Kapseln oder lose oder Extrakte?

Vitalpilze als Pulver oder Extrakt? verkapselt oder lose? Was ist nun wirklich geeignet für mich? In welcher Form? Und in welcher Dosierung????

Pilzpulver in Kapseln:

Vorteile:

  • einfache Handhabung und Dosierung
  • alle Inhaltsstoffe sind enthalten

Nachteil:

  • sehr hohe Kosten durch das Verkapseln

 

Pilzpulver lose:

Vorteile:

  • höhere Dosierung mit dem Messlöffel möglich
  • alle Inhaltsstoffe sind enthalten
  • kein Kapselverzehr

Nachteil:

  • schlecht geeignet zum Mitnehmen für unterwegs oder an den Arbeitsplatz

 

Pilztabletten: (bieten wir nicht an)

Vorteil:

  • einfache Handhabung und Dosierung

Nachteile:

  • Die Tabletten werden mit höherer Temperatur und höherem Druck gepresst.
  • Es werden Hilfsstoffe wie Trenn- und Bindemittel verwendet, was zu einer Qualitätsminderung führen kann.

 

Extrakt-Kapseln:

Aus dem Pilzpulver wird ein Heißwasser-Auszug hergestellt. Dies entspricht einer traditionellen Teezubereitung. Aus dem Überstand werden die Wirkstoffe ausgefällt.

Vorteil:

  • Extrakte haben eine sehr hohe Konzentration an wichtigen Inhaltsstoffen.

Nachteil:

  • Ballaststoffe und ein Teil der Vitamine und Mineralien gehen verloren.

 

Pilzextrakte lose:

Vorteile:

  • höhere Dosierung mit dem Messlöffel möglich
  • keine Zusatzstoffe
  • kein Kapselverzehr

Nachteil:

  • schlecht geeignet zum Mitnehmen für unterwegs oder an den Arbeitsplatz

 

Als Pulver oder Extrakt?

Extrakte (Auszüge) entstehen, wenn aus dem Pilzpulver mit Hilfe von Wasser die jeweils löslichen Bestandteile herausgezogen, getrocknet und in Kapseln verpackt werden. Extrakte der Pilze enthalten v.a. die hoch wirksamen, bioaktiven Glucane und Polysaccharide in hoher Konzentraion. Allerdings werden aus dem Pilz bei der Extraktion nur "Teile" herausgelöst. Im Pilzpulver dagegen sind die zahlreichen bioaktiven Substanzen komplett erhalten, so wie sie die Natur zur Verfügung stellt, also alle Vitamine, alle Spurenelemente, Mineralstoffe ... und natürlich auch die hochwirksamen Polysaccharide, diese jedoch in geringer Konzentration.

Im Extrakt sind in erster Linie die hochwirksamen Substanzen enthalten, die für die komplexen Wirkungsmechanismen verantwortlich sind. Um z.B. den gleichen Effekt zu erzielen, müsste man täglich etwa 40 Pulverkapseln einnehmen, wobei man die Wirkungsmechanismen von Pulver und Extrakt nicht direkt vergleichen kann. Sehr oft hat sich auch eine Kombination von Pilzpulver und Pilzextrakten bewährt.

Vitalpilze - Einsatz auch bei Tieren?

In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist bereits seit Jahrtausenden die Wirkungen von Naturprodukten sowohl beim Menschen als auch bei Tieren bekannt.

Tiere und Menschen unterscheiden sich kaum in ihrem Organismus.

Es konnten schon viele Erfolge beim Einsatz von Vitalpilzen bei Tieren verzeichnet werden.

 

Dosierung:

Pilze sind Naturprodukte und auch in höherer Dosis gut verträglich. Die Einnahmen sollten am besten vor den Mahlzeiten mit viel Flüssigkeit erfolgen. Das reine Pilzpulver sollte idealerweise in einer Tasse Hühnerbrühe (für Vegetarierer Misosuppe) gut verrührt und vor jeder Mahlzeit getrunken werden.

Bildbezugsquelle: © Natika - Fotolia.com

Extrakte kommen in einer durchschnittlichen Tagesdosis von 0,25 bis 3g zum Einsatz. Bei einer Kombination mit verschiedenen Pilzen ist es jedoch nicht effektiv, eine Gesamtmenge von 5g zu überschreiten.

Normaldosis: 0,25g bis 1g entspricht 3x 1/4 Teelöffel oder 1bis 3 Kapseln täglich (1 Kapsel = 300 bis 350mg) Hochdosis: 1bis 3g entspricht 3-8 Kapseln täglich Verzehrempfehlung: 3x1 Kapsel zu jeder Mahlzeit


Pilzpulver

kommen in einer durchsschnittlichen Tagesdosis von 1-5 Gramm zum Einsatz. In Kombination sind 10-15 Gramm Pilztrockenmasse jedoch keine Seltenheit.

Normaldosis: 2 bis 5g, entsprechen 3x 1 gestrichener Teelöffel oder 4-10 Kapseln à 500mg täglich

Hochdosis: 4 bis 10g entsprechen 8-40 Kapseln à 500mg täglich

 

Qualität und Haltbarkeit

Lagerung und Haltbarkeiten von Vitalpilzen

 

  • Pilzpulver und Extrakte sind vor Licht geschützt, trocken und kühl aufzubewahren
  • Alle Vitalpilz- und Nahrungsergänzungsprodukte in unserem Shop, die wir in Bio Recycling Nachfüllbeutel anbieten, sind sofort nach Erhalt in ein gut verschließbares, am besten dunkles, Vorratsglas umzufüllen!!
  • Pilzextrakte sind sehr hygrophil, d.h. sie ziehen leicht Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft an. Angebrochene Verpackungen sollten immer wieder sorgfältig verschlossen werden.
  • Nahrungsergänzungen sollten innerhalb von 3-5 Monaten nach dem Öffnen konsumiert werden
  • Bildbezugsquelle: © wladi - Fotolia.com